WhatsApp verlassen: So geht es richtig

whatsapp phone

Inhalt

Warum WhatsApp verlassen?
Wie wird eine automatische Antwort für WhatsApp auf iOS und Android eingerichtet?
Welche Alternativen zu WhatsApp gibt es?

Warum WhatsApp verlassen?

Hauptmotiv für den Wechsel von WhatsApp zu einem anderen Messenger dürften für viele Nutzer datenschutzrechtliche Bedenken sein.

WhatsApp gehört zu Facebook. Facebook ist hinsichtlich Datenschutz in den letzten Jahren vermehrt in die Kritik geraten.

Auch WhatsApp-Mitgründer Brian Acton hat sich öffentlich beklagt, wie Facebook mit dem Messenger Dienst umgegangen ist. So spendete er vor drei Jahren rund 50 Millionen Dollar an die gemeinnützige Organisation hinter der WhatsApp Alternative Signal (s.u.).

Bis dato wurden für WhatsApp keine App-übergreifenden Nutzerprofile für werbliche Ansprache und Tracking ausgewertet.

Derzeit teilt WhatsApp deine personenbezogenen Daten nicht mit Facebook, um deine Produkterlebnisse auf Facebook zu verbessern oder dir interessantere Facebook-Anzeigen zu zeigen.

Erläuterungen zur seit 2018 geltenden Datenschutzrichtlinie

Mit Zustimmung zu den neuen Nutzungsbedingungen, die ab 15. Mai 2021 gelten sollen, wird die Datenschutzrichtlinie entsprechend ergänzt.

WhatsApp arbeitet auch mit den anderen Facebook-Unternehmen zusammen und teilt Informationen mit diesen, damit sie uns dabei helfen können, unsere Dienste zu betreiben, bereitzustellen, zu verbessern, zu verstehen, anzupassen, zu unterstützen und zu vermarkten.

Neue Datenschutzrichtlinie vom 4. Januar 2021, zu akzeptieren bis 15. Mai 2021

Dieser Passus erlaubt die Verknüpfung von Nutzer-Informationen (u.a. Nachrichten, Standort, Kontakte, Geräte, Telefonnummern, Fotos, Metadaten …) über alle Facebook-Unternehmen (u.a. Facebook, Instagram, WhatsApp, Oculus).

Laut dem Hamburger Datenschutzbeauftragten Johannes Caspar sind die neuen AGBs unklar und weisen erhebliche Widersprüche auf. Die Verbindung zwischen WhatsApp und Facebook u.a. für Werbezwecke solle jedenfalls weiter ausgebaut werden.

Wird den neuen Bedingungen nicht zugestimmt, so werden ab Mai die Funktionen der App stark eingeschränkt. Nach ein paar Wochen eingeschränkter Funktionalität werden keine Anrufe oder Benachrichtigungen mehr ausgeliefert.

Wie wird eine automatische Antwort für WhatsApp auf iOS und Android eingerichtet?

Über zwei Milliarden Nutzer hat WhatsApp weltweit, in Deutschland nutzen 68% der Bevölkerung den Messenger Dienst täglich (2020).

Wer WhatsApp verlassen möchte, tut also gut daran, seine bestehenden Kontakte über den anstehenden Wechsel zu einer anderen App zu unterrichten.

Newsletter abonnieren!

Freitags fabelhafte Fundstücke für Faktenliebhaber

Georg’s wöchentlicher Newsletter mit der bunten Mischung aus digitaler Welt, Online Marketing, SEO, Politik, Privacy, Klima-Dings, Börse, Technik u.v.m.. Krude Sachen, kurioses und vergessene Nachrichten.


Ich habe die Datenschutzhinweise zur Kenntnis genommen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich für den Bezug des Newsletters verwendet. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

Am einfachsten lässt sich eine automatische Benachrichtigung über das von Facebook für Kleinunternehmen entwickelte WhatsApp Business umsetzen. Die App kann kostenlos für IOS und Android heruntergeladen werden und problemlos von WhatsApp-Verweigerern zweckentfremdet werden.

Denn WhatsApp Business bietet in den Einstellungen unter „Unternehmenstools“ u.a. automatisierte Abwesenheitsnachrichten.

Die Abwesenheitsnachricht wird automatisch bei Eingang einer Nachricht als Antwort geschickt. Kontakte können so über den Wechsel von WhatsApp zu einem anderen Messenger informiert werden, z.B. so:

Ich benutze kein WhatsApp. Bitte kontaktiert mich gerne über Signal, Threema oder SMS. Diese Nachricht wurde automatisch versendet.

Beispieltext für automatische Antwort bei Messenger-Wechsel

Der Ausschluss einzelner Kontakte von der automatischen Antwort ist möglich. WhatsApp Business muss zudem auf dem Endgerät installiert sein/bleiben. Sobald alle wichtigen Kontakte informiert sind, können auch WhatsApp Business sowie das Account final gelöscht werden.

Welche Alternativen zu WhatsApp gibt es?

Interessanterweise wollen laut einer aktuellen Befragung bislang nur 13% wegen der aktuellen Datenschutzänderungen von WhatsApp zu einem anderen Messenger wechseln.

Von den Messenger Apps, die nicht zu den US-Konzernen Facebook, Microsoft, Apple oder Google gehören, werden der Umfrage zufolge das aus Russland stammende Telegram, das kostenpflichtige Threema sowie die von Edward Snowden präferierte Open Source App Signal am häufigsten genutzt. Letztere hat seit Januar einen starken Wachstumsschub erfahren.

Die genannten Apps haben durchweg Features, die den Funktionen von WhatsApp ebenbürtig sind. Im Hinblick auf den Datenschutz sollten zumindest Threema und Signal überlegen sein, wie die im Apple App Store angegebenen Datenverknüpfungen für die verschiedenen Messenger unschwer erkennen lassen. Threema kann auch ohne Angabe einer Mobilfunknummer und sogar ganz ohne SIM-Karte genutzt werden.

datenverknüpfungen messenger threema, signal, telegram, whatsapp

Je mehr Menschen von WhatsApp wechseln, desto besser für die Privatsphäre. Meine Familie und einige Freunde nutzen schon seit ein paar Jahren mehr oder weniger regelmäßig Signal. WhatsApp verliert zunehmend an Bedeutung dabei, und ich freue mich auf den Tag, an dem ich mein Facebook Account für WhatsApp final löschen werde.

  Das könnte auch interessant sein: